Beeindruckender Energievortrag in Wullersdorf!

Im Bild – Referent und Gemeindevertreter - v.l.n.r.: Gerhard Sklenar, Johann Schmida, Annemarie Maurer, Bernhard Haas, Richard Hogl, Günther Rohrer, Wilfried Fellinger.

Zu einem Informationsabend mit Herrn DI Bernhard HAAS vom NÖ. Gebietsbauamt Korneuburg zu den Themen -) Zeitgemäße Ortsbeleuchtung für Gemeinden und -) Möglichkeiten der Erneuerbaren Energie für Gemeinden und Haushalte hat die Marktgemeinde Wullersdorf am Donnerstag, den 03. Mai 2012 um 19 Uhr im Gasthaus Holzer in Wullersdorf eingeladen.

Da in letzter Zeit, nicht zu Letzt aufgrund einer rigorosen Verunsicherungskampagne diverser Medien insbesonders des ORF – Niederösterreich, viele Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger die Entscheidungen der Marktgemeinde Wullersdorf in Sachen „Ortsbeleuchtung“ kritisch hinterfragten, wollte Bürgermeister Richard HOGL mittels einem profunden Fachmann seitens des Bundeslandes Niederösterreich entsprechend Auskunft erteilen.
Referent Haas stellte die Vor- und Nachteile der verschiedenen Systeme (Leuchtmittel) vor und man kam zum Schluss, dass die von der Gemeinde gewählte Variante der „Natrium – Hochdurck – Dampflampen (NHDL)“ eine durchaus zukunftsweisende ist, die auch in weiter Folge am Markt brauchbar erhältlich ist.
Weiters werden im Zuge dieser Veranstaltung auch andere Fragen zum Themenkomplex Erneuerbare Energie in Richtung Gemeinde, insbesondere aber der privaten Haushalte beleuchtet.
Es kamen viele interessierte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger zur Informationsveranstaltung unter ihnen auch sechs Gemeinderäte und zwei Elektrofirmen.